AEM - online
Start > Jahrestagung

AEM-Jahrestagung 2017

Gute Medizin - Beitrag der Ethik zur Diskussion über Qualität in Patientenversorgung und Forschung

ausgerichtet vom Institut für Geschichte, Ethik und Philosophie der Medizin der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH), Hannover, 28.-30. September 2017 (Do.- Sa.)

 

Der Bedarf an ‚hoher Qualität‘ in der ärztlichen und pflegerischen Versorgung von Menschen, in der Organisation des Gesundheitswesens und in der gesundheitsbezogenen Forschung wird immer wieder betont. Mit dem Begriff ‚Qualität‘ werden die Merkmale und Eigenschaften von Prozessen und Strukturen bezeichnet, insbesondere deren Güte. Über das, was ‚gut‘ ist in Medizin, Pflege, Public Health und Forschung, wird seit langem diskutiert. Aber welchen Beitrag leistet die Ethik in dieser Diskussion – einerseits zur Definition des Guten, andererseits zur Sicherung und Steigerung von Qualität in medizinischen und pflegerischen Versorgungsstrukturen?

Das Ziel der AEM-Jahrestagung 2017 ist es, den Qualitätsbegriff zu hinterfragen und speziell den Beitrag der Ethik genauer unter die Lupe zu nehmen. Welche ethischen Werte sind für den Qualitätsbegriff relevant? Gibt es ethische Aspekte des Qualitätsbegriffs, die nicht gegen andere Werte abgewogen werden dürfen? Mit welchen Methoden- und Sachkompetenzen könnte und sollte sich die Ethik in die Praxis der Qualitätssicherung einbringen? Und wo liegen diesbezüglich die aktuellen Stärken und Schwächen der deutschen Medizin- und Pflegeethik? Sollte sich nicht auch die Ethik(-beratung) einer Qualitätssicherung unterziehen?

Tagungsleitung

Dr. Gerald Neitzke
Institut für Geschichte, Ethik und Philosophie der Medizin
Medizinische Hochschule Hannover
neitzke.gerald(at)mh-hannover.de

Prof. Dr. Dr. Daniel Strech
Institut für Geschichte, Ethik und Philosophie der Medizin
Medizinische Hochschule Hannover
strech.daniel(at)mh-hannover.de