AEM - online
Start > Jahrestagung

AEM-Jahrestagung 2018

Medizin 4.0 — Ethik im digitalen Gesundheitswesen

ausgerichtet vom Cologne Center for Ethics, Rights, Economics and Social Science of Health (ceres) der Universität zu Köln
Köln, 13.-15. September 2018 (Do.-Sa.)

Die digitale Transformation verändert nicht nur das Wirtschaftsleben, die Arbeitswelt und die private Kommunikation, sondern betrifft auch den Gesundheitssektor in besonderem Maße. Die Speicherung persönlicher Gesundheitsinformationen in elektronischen Gesundheits- und Patientenakten, der Aufbau und die Vernetzung medizinischer Datenbanken, die Nutzung künstlicher Intelligenz in Diagnostik, Therapie, Forschung sowie Aus- und Weiterbildung, der Einsatz von gesundheitsbezogenen Apps, Wearables sowie digitalen Assistenz- und Überwachungssystemen – all diese Anwendungen eröffnen vielversprechende neue Möglichkeiten der verbesserten Versorgung und Therapie, der Prävention, der Pflege und der sozialen Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigungen. Die zunehmende digitale Durchdringung des Gesundheitssektors wirft jedoch zugleich eine Vielzahl ethischer Fragen auf.

Tagungsleitung

Foto: Reiner Zensen


Univ.-Prof. Dr. Christiane Woopen
ceres – Cologne Center for Ethics, Rights, Economics, and Social Sciences of Health
Universität Köln

christiane.woopen(at)uni-koeln.de


Dr. iur. Björn Schmitz-Luhn
ceres – Cologne Center for Ethics, Rights, Economics, and Social Sciences of Health
Universität Köln

bjoern.schmitz-luhn(at)uk-koeln.de